Crew

JESSNES - STEAMFOLK unter Hochdruck

„The Steamy Way Of Folk“ ist unser Lebensstil, dabei statten wir nicht nur dem Irenlande, wegen den berüchtigten Pubs einen Besuch ab, sondern wagen auch reißerisch bis träumerische Zeppelinfahrten nach Russland, Frankreich, Asturien, dem Orient, zu Nomaden auf Kutschendächern oder tauchen gar ab in die reinste Fantasie oder Ambitionen unserer Besatzung.
Wir sind eine fünf- bis sechsköpfige Band bestehend aus allerhand urtümlichem Instrumentarium, so z.B. Gesang, Violine, Blockflöte, (E-)Gitarre, Djembe, Cajon und Davul, welche auf teslabetriebene und vorallem entsprechend gestaltete Synthie- & Keyboardklänge treffen.

Beflügelt durch unsere gut befreundeten "Steampunkies" Drachenflug, gründeten Roma Dihn, McDrok und Nenya Mercuri die Band JESSNES Anno 2012.

Die Richtung des Steampunks war zwar von vornherein in Planung und Arbeit jedoch gingen wir genau genommen erst Ende 2013 endgültig in diese und holten uns dafür noch zwei weitere Musiker ins Zeppelboot (halb Zeppelin, halb Boot) : der gute Reiner, welcher mit Ruhe und Leidenschaft unsere Technik wartet und die teslabetriebenen Gerätschaften voll im Griff hat und mit im Fischernetz sorgt nun Lucinde el Aya mit Ihrer engelsgleichen Stimme für den ganz besonderen Klang sowie Ohrwurm.

Mehr als nur heißer Dampf! Überzeugt euch!

Die Crew


Roma Díhn:
(Steampunk & Mittelalternativ)

Roma Dihn ist zweifelsohne als die eine Hälfte unseres Kopfes zu bezeichnen. Sie ist gemeinsam mit McDrok die Erfahrenste unter uns allen, da sie schon vor Jessnes in verschiedenen Bands, wie z.B. Ventus Chaotis, Trittfest und Rawheads, kurz oder länger oder gar bei Studioaufnahmen gespielt und einen kleinen Bekanntheitsgrad errungen hat. Im Irish Folk ist sie auf der Geige kaum zu übertreffen, überzeugt aber auch an anderen Instrumenten, z.B. an der Gitarre oder Blockflöte.
Außer ihrer Stellung als "Erste Geige" und Bandchefin bekleidet sie zudem noch das Amt der Steuerfrau, da sie, wenn wir zu Auftritten unterwegs sind, stets unseren fahrbaren Untersatz von A nach B bewegt.

Instrumentarium: Violine, Blockflöten, Gitarren







McDrok:
(Steampunk & Mittelalternativ)

McDrok ist die zweite Hälfte unserer Chefetage und hält die ganze Band im Rhythmus, was er als artistischer Trommler natürlich auch beherrschen muss. Er hat ebenfalls bereits Erfahrung und spielte, teils mit Roma gemeinsam in verschiedenen Bands, unter anderem ebenfalls Trittfest & Ventus Chaotis.
Zu würdigen ist an ihm vor allem seine Kreativität, mit welcher er immer neue Kompositionen schreibt oder arrangiert und uns diese dann einfach vor die Nase setzt! Dieser Ideenreichtum schlägt sich dann auch auf unsere Bilder nieder, die er oft selbst schießt, vorallem aber auch eigenhändig bearbeitet. Auch unser Video "Die Donah'sche Fehde" wurde größtenteils von ihm geschnitten und mit allerlei Effekten versehen. Mit seiner lebenslustigen, frohen, aber auch lauten Art bringt er uns oft zum Lachen oder "Genervtsein" und sorgt dafür, dass uns nie langweilig wird ;-)

Instrumentarium: Perkussion, Flöten





Lucinde el aya:
(Steampunk)

Lucinde trat durch Reiner unserer Besatzung bei. Mit ebenfalls ein wenig gesammelter Bühnenerfahrung ihrer damaligen Band "Schattenkinder" bereichert sie uns natürlich enorm.

Wir schätzen vor allem ihre sehr zarte doch auch belebende Stimme, die den Hauptcharakter unseres Repertoires ausmacht. Nicht nur der Gesang ist ihr beschienen, auch am Klavier macht sie eine gute Figur. Besonders beeindruckend ist jedoch wie sie mit Feuereifer jeden Text in jeder noch so komplizierten Sprache lernt. So swingt sie inzwischen in über fünf verschiedenen Sprachen ihr Goldkehlchen.

Mittlerweile komponierte sie uns auch das ein oder andere Stückchen, welches unsere Setlist enorm bereicherte. Über den sandigen und sternenreichen Orient, in alte französische Gassen bis hin zur alten russischen Romantik.

Instrumentarium: Gesang, Keyboard, Percussion, Train Whistle



Reiner:
(Steampunk)

Reiner war vormals mit Lucinde in der Band "Schattenkinder". Als Jessnes und Steampunk noch mehr ein Gedanke, denn ein Projekt war, war Reiner für uns eine unverzichtbare Hilfe bei der Aufnahme unseres ersten mittelalternativen Liedes
"Die Donah'sche Fehde", sowie ein wenig später im Anschluss bei unseren ersten beiden Demo-Liedern. Doch seine technischen Möglichkeiten & Ideen waren es letztendlich, die unserer Musik ihren urig-elektronisch-archaischen Charakter verliehen. Er weiß nicht nur mit dem Laptop oder dem Kaossilator, sondern auch mit seinem Keyboard, die richtige Taste im richtigen Moment zu drücken.

Instrumentarium: Tesla-Sphären, Keyboard, Kaossilator
Extras: Audio-Aufnahme-Spezialist



Robo Robyn BRST-018B:
(Steampunk & Mittelalternativ)



Instrumentarium: Mandriola Gitarre, Mandoline

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen